aha_logo-01Über aha!
Architekturvermittlung

Der Aus­druck Aha! erklärt sich aus dem laut­ma­le­ri­schen Aus­ruf des Erstau­nens. Das Aha, aus der Fer­ne nicht erkenn­bar, wird erst beim Her­an­tre­ten sicht­bar, ver­blüfft den Besu­cher, der die Kon­struk­ti­on mit „Aha!“ kom­men­tiert. Eine schö­ne Met­ha­per für die archi­tek­ton­si­chen, kon­struk­ti­ven, stadt­räum­li­chen, sozio­lo­gi­schen und poli­ti­schen Erkennt­nis­se, die die Archi­tek­tur­ver­mitt­lung für Kin­der und Jugend­li­che bereit hält.

aha! ist das Label der Dipl.- Ing. Archi­tek­tin Mar­ti­na Nad­an­sky aus Ber­lin zur Archi­tek­tur- und Raum­ver­mitt­lung. Unter die­sem Label sind alle Pro­jek­te und Akti­vi­tä­ten ver­sam­melt, die sich mit Archi­tek­tur- und Raum­ver­mitt­lung im wei­tes­ten und aller­wei­tes­ten Sin­ne beschäf­ti­gen und die von mn seit 2004 kon­zi­piert und aus­ge­führt wur­den, in ganz ver­schie­de­nen Kon­stel­la­tio­nen. Die Pro­jekt­sor­tie­rung auf die­ser Sei­te erfolgt nach ver­schie­de­nen Kri­te­ri­en und erleich­tert den Ein­stieg in die Suche nach einem geeig­ne­ten Pro­jekt­schwer­punkt.

Mar­ti­na Nad­an­sky betreibt seit 1997 das Archi­tek­tur­bü­ro Jirka+Nadansky Archi­tek­ten mit Oli­ver Jir­ka. Die Schwer­punk­te der Arbeit lie­gen the­ma­tisch im Woh­nungs­bau und im Bau­en für Kin­der.

aha_logo-01Martina Nadansky

1963 geb. in Ber­lin, lebt und arbei­tet im Nor­den Ber­lins (Hohen Neu­en­dorf)

1982–90 Darm­stadt, Archi­tek­tur­stu­di­um an der Tech­ni­schen Hoch­schu­le Darm­stadt
Juni 1990 freie Büro­mit­ar­beit in diver­sen Büros in Frank­furt, Darmstadt,Stuttgart, eige­ne Wett­be­wer­be
2004 Aka­de­mie­stu­di­um an der Fern­uni Hagen (2 Sem.), Wahr­neh­mungs­psy­cho­lo­gie, Umwelt­psy­cho­lo­gie
1990–92 Stutt­gart, Mit­ar­bei­te­rin bei Archi­tek­ten Beh­nisch & Part­ner Wett­be­werb Media­park Köln, Bun­des­tag Bonn
seit 1992 freie Pro­jek­te zwi­schen Kunst + Archi­tek­tur, Aus­stel­lun­gen, work­shops, län­ge­re Arbeits­auf­ent­hal­te in New York, Chi­ca­go, Lon­don, Lyon, Paris
1992–1993 Paris, frei­be­ruf­li­che Tätig­keit, Wett­be­wer­be, Kunst + Archi­tek­tur
1994–97 Ber­lin, Freie Mit­ar­beit B+H Archi­tek­ten, frei­be­ruf­li­che Tätig­keit
seit 1997 Jir­ka + Nad­an­sky Archi­tek­ten
Archi­tek­tur­bü­ro mit Dipl.- Ing. Oli­ver Jir­ka, Ber­lin
seit 2004 Jir­ka + Nad­an­sky Archi­tek­ten
in 16556 Hohen Neuendorf/ OT Borgs­dorf bei Ber­lin
seit 2004 Betei­li­gung am Tag des Pas­siv­hau­ses, orga­ni­siert und ver­an­stal­tet von der IG Pas­siv­haus Darm­stadt
seit 2009 Betei­li­gung am Tag der Archi­tek­tur, orga­ni­siert und ver­an­stal­tet von der Bran­den­bur­gi­schen Archi­tek­ten­kam­mer
seit 2009 Betei­li­gung am Tag der Ener­gie­spar­re­kor­de, orga­ni­siert von der dena
2006 ARGE Herzog/ Jir­ka + Nad­an­sky für Kli­ma­So­lar­Haus, Ber­lin

… mit Work­shops, Kin­der­unis, Ver­öf­fent­li­chun­gen, Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bo­ten für Päd­ago­gen und Kunst­schaf­fen­de, Tagungs­bei­trä­gen und Vor­trä­gen

seit 2002 Pro­jek­te und viel­fäl­ti­ge Akti­vi­tä­ten zur Archi­tek­tur­ver­mitt­lung
seit 2004 Zusam­men­ar­beit mit ver­schie­de­nen Insti­tu­tio­nen (z.B. Biber­netz, Som­mer­aka­de­mie Wis­mar, Stif­tung Ler­nen, ph Karls­ru­he, Säch­si­sche Lan­des­ver­ei­ni­gung für Gesund­heits­för­de­rung e.V.)
seit 2005 regel­mä­ßi­ge Pro­jekt­ver­öf­fent­li­chun­gen in der päd­ago­gi­schen Fach­zeit­schrift kin­der­gar­ten heu­te/ Ver­lag Her­der
seit 2006 Betei­li­gung an Kin­der­unis: 2006 Wis­mar, 2008 Liech­ten­stein, 2012 Hohen Neu­en­dorf, 2013 Vel­ten
2006 Ver­öf­fent­li­chung: WDP Wis­ma­rer Dis­kus­si­ons­pa­pie­re Heft 167/ 2006 Archi­tek­tur­ver­mitt­lung an Kin­der und Jugend­li­che
2007 Buch­ver­öf­fent­li­chung: Wie bau­en Tie­re? Wie bau­en  Men­schen? Expe­ri­men­tel­les unter­richts­be­glei­ten­des Werk­statt­buch für die 5.–7. Klas­se, Ver­lag an der Ruhr
2007 5‑teilige Sen­de­rei­he Tie­re als Bau­meis­ter in Kakadu/ Deutsch­land­ra­dio Kul­tur: Bie­ne, Amei­se, Krebs, Spin­ne und Vogel, mit Lydia Hel­ler
seit 2010 Mit­glied der Arbeits­grup­pe Archi­tek­tur und Schu­le der Bran­den­bur­gi­schen Archi­tek­ten­kam­mer, Pots­dam
2010

2011

For­schungs­werk­statt Archi­tek­tur­bio­nik, For­schungs­werk­statt Hül­le, Pro­jek­te im Son­der­pro­gramm Schü­le­rin­nen for­schen- Ein­bli­cke in Natur­wis­sen­schaft und Tech­nik, geför­dert vom Minis­te­ri­um für Wis­sen­schaft, For­schung und Kunst des Lan­des Baden- Würt­tem­berg, orga­ni­siert von der Päd­ago­gi­schen Hoch­schu­le Karls­ru­he, Pro­jekt­lei­tung mit Ute Wie­gel
2011 Work­shop Bau­en mit Papier: Kin­der zum Olymp!- Kon­gress in Des­sau, ver­an­stal­tet von der Kul­tur­stif­tung der Län­der
2012 Prä­si­den­tin der Nord­eu­ro­päi­schen Bau­aka­de­mie, Pro­jekt­lei­tung Work­shop: Archi­tec­tu­re and child­ren, Inter­na­tio­na­le Tagung der Nord­eu­ro­päi­schen Bau­aka­de­mie in Krakau/ Polen
seit 2013 pro­jekt­be­glei­ten­de Archi­tek­tin in der Pro­jekt­rei­he Die Stadt­ent­de­cker mit der Bran­den­bur­gi­schen Archi­tek­ten­kam­mer, Stand 2019: 11 durch­ge­führ­te Pro­jek­te in Neu­rup­pin, Schwedt/Oder, Pots­dam und Krem­men als Pro­jekt­lei­te­rin, Ver­öf­fent­li­chun­gen im Deut­schen Archi­tek­ten­blatt
2015 Vor­trag, Work­shop:  Kul­tur ver­ste­hen. Gesell­schaft ver­än­dern. Inter­na­tio­na­les Sym­po­si­um zur Archi­tek­tur­ver­mitt­lung an der Bau­haus­Uni Wei­mar, Ver­öf­fent­li­chung im gleich­na­mi­gen Buch Kul­tur ver­ste­hen. Gesell­schaft ver­än­dern 2018
2016 Vor­trag: Bau­kul­tur mit Kin­dern und Jugend­li­chen, Sym­po­si­um in Müns­ter, Ver­an­stal­ter: LWL-Denk­mal­pfle­ge, Land­schafts- und Bau­kul­tur in West­fa­len
2016 Ver­öf­fent­li­chung: Schne­cken­haus und Scha­len­dach im Ver­lag Her­der, ein expe­ri­men­tel­les Werk­statt­buch
2017 Pro­jekt­lei­tung Wei­ter­bil­dung: Work­shop zur Archi­tek­tur­bio­nik im Stadt­la­bor Stutt­gart, Kulturamt/ Muse­ums­päd­ago­gik & Stadt­la­bor
2017 Ver­öf­fent­li­chung der Web­site www.aha-architekturvermittlung.de
2019 Ver­öf­fent­li­chung: BIONIK & Ler­nen von der Natur, ein expe­ri­men­tel­les Werk­statt­buch im ALS Ver­lag, mit Bio­lo­gin Ute Wie­gel
ab 2020 Fach­li­che Beglei­tung der Pro­jekt­rei­he Die Stadt­ent­de­cker, ein Par­ti­zi­pa­ti­ons­pro­jekt der Bran­den­bur­gi­schen Archi­tek­ten­kam­mer
seit 1982 seit Beginn des Archi­tek­tur­stu­di­ums an der Tech­ni­schen Hoch­schu­le Darm­stadt künst­le­ri­sche Pro­jek­te und Aus­stel­lungs­be­tei­li­gun­gen, Rei­se­skiz­zen­bü­cher, Pro­jekt­skiz­zen­bü­cher, freie Male­rei mit Aqua­rell, Gou­ache und Acryl, Gra­fik und Skulp­tur in Holz und Ton in ver­schie­de­nen Pha­sen und Inten­si­tä­ten
1990 Sturz­plan Aus­stel­lung im Stu­den­ten­bü­ro Sturz­plan von aktu­el­len Arbei­ten
1992 Bien­na­le di Vene­zia, Wett­be­werb Una por­ta die Vene­zia
1992–1993 Stu­di­en­auf­ent­halt in Paris, freie Kunst- und Archi­tek­tur­wett­be­wer­be
1996 Stu­di­en­auf­ent­halt in New York, Lon­don, Lyon, Aus­stel­lung und Per­for­mance in der Gale­rie Janz/ New York
1996-

1999

Diver­se Aus­stel­lun­gen im Büro j+n/ Ber­lin von aktu­el­len frei­en Arbei­ten
 2000 Gale­rie im Herbst/ Ber­lin, Dop­pel­aus­stel­lung mit Kom­po­nist und Gitar­rist Chris­ti­an Sabot
2000-

2007

Lehr­tä­tig­keit an der Hoch­schu­le Wis­mar, Fach­be­reich Archi­tek­tur, Prof. J.A. Joe­di­cke
2003 9. Inter­na­tio­na­le Som­mer­aka­de­mie Wis­mar, Lei­tung der Klas­se Räu­me für die Sin­ne, 3 Wochen Pro­jekt­ar­beit mit Stu­den­ten in der Gale­rie Baum­haus Wis­mar
2003-

2012

Kin­der­kunst mit Kin­dern aus Kita und Grund­schu­le in ver­schie­de­nen Pro­jek­ten mit vie­len Tech­ni­ken
2004 Uni­ver­s­tat Politèc­ni­ca de Catalunya (UPC) in Bar­ce­lo­na, Lei­tung des Post­gra­tua­te work­shop „Ephe­me­re struc­tures- art meets archi­tec­tu­re“, mit Oli­ver Jir­ka
2004-

2008

Gale­rie Rotes Haus Aus­stel­lun­gen von aktu­el­len Arbei­ten
2006 Svens­ka Yrkeshögskolan/ Nykar­le­by Finn­land, Dozen­ten­aus­tausch im Sokra­tes- Pro­gramm mit einer Kunst­hoch­schu­le
2013-

2016

Weih­nachts­kunst mit Jugend­li­chen der 7.–10. Klas­se zum Ver­kauf auf dem Weih­nachts­ba­sar der Regi­ne- Hil­de­brandt- Gesamt­schu­le Birkenwerder/ 2013 Linol­druck, 2014 Col­la­gen, 2015 Foto­kunst Natur im Detail, 2016 Foto­kunst Ber­lin Fes­ti­val of Lights
2018

2019

Holz­bild­haue­rei 4 Bild­hau­er­work­shops im Kunst­hof Rai­ner Baer in Zeh­de­nick- Wesen­dorf
2000–2007 Hoch­schu­le Wis­mar, Fach­be­reich Archi­tek­tur, Lehr­be­auf­trag­te, Leh­r­ent­las­tung Dekan Prof. Dipl.- Ing. J.A. Joe­di­cke
seit 2002 Archi­tek­tur + Kin­der
Bear­bei­tung des The­mas in work­shops, Büchern, Vor­trä­gen, Dis­ser­ta­ti­on
2003 9. Som­mer­aka­de­mie Wis­mar, Lei­tung der Klas­se „Räu­me für die Sin­ne“
2004 Uni­ver­s­tat Politèc­ni­ca de Catalunya (UPC) in Bar­ce­lo­na, Lei­tung des Post­gra­tua­te work­shop „Ephe­me­re struc­tures- art meets archi­tec­tu­re“
seit 2004 Jir­ka + Nad­an­sky Archi­tek­ten
Archi­tek­tur­bü­ro mit Dipl.- Ing. Oli­ver Jir­ka, Ber­lin
seit 2004 Jir­ka + Nad­an­sky Archi­tek­ten
in 16556 Hohen Neuendorf/ OT Borgs­dorf bei Ber­lin
seit 2004 Hoch­schu­le Wis­mar, Fach­be­reich Archi­tek­tur, Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin, Dok­to­ran­din Uni­ver­si­tät Ros­tock
seit 2004 Dis­ser­ta­ti­on „Archi­tek­tur­ver­mitt­lung an Kin­der und Jugend­li­che“ an der Uni­ver­si­tät Ros­tock
2005–2007 Prä­si­den­tin der Nord­eu­ro­päi­schen Bau­aka­de­mie, Aus­tausch von Dozen­ten und Stu­den­ten mit den Part­ner­hoch­schu­len in Polen, Est­land, Däne­mark, Schwe­den, Finn­land
Koope­ra­ti­ons­ver­trä­ge mit Wis­mar Inter­na­tio­nal Gra­dua­ti­on Ser­vices GmbH WINGS (Wei­ter­bil­dung), Kom­pe­tenz­zen­trum Bau Meck­len­burg-Vor­pom­mern
2006 Ver­tre­tung Prof. Mat­thi­as Lud­wig (im For­schungs­se­mes­ter), Hoch­schu­le Wis­mar, Prof. für Grund­la­gen des Ent­wer­fens im 1. und 2. Semes­ter
Vor­le­sungs­rei­he, Ent­wurfs­be­treu­ung, Ate­lier­leh­re
2006 Orga­ni­sa­ti­on und Vor­be­rei­tung der „Ost­see­aka­de­mie für Kunst und Archi­tek­tur Wis­mar“, mit Valen­tin Roth­ma­ler“
2006 Svens­ka Yrkeshögskolan/ Nykar­le­by Finn­land, Dozen­ten­aus­tausch im Sokra­tes- Pro­gramm
2007 Poli­tech­ni­ka Krakowská/ Kraków, Lehr­tä­tig­keit im Rah­men der “Days of Autumn” mit dem The­ma “archi­tec­tu­re + child­ren”, ver­an­stal­tet von der Bau­aka­de­mie of Nort­hern Euro­pe

b-portrait-mn5b-eisschale-kopie

b-portrait-mn3b-portrait-mn2

aha_logo-01Projektpartner

Arbeitsgruppe “Architektur + Schule”

Mar­ti­na Nad­an­sky ist Mit­glied der Arbeits­grup­pe “Archi­tek­tur + Schu­le” in der Bran­den­burg­si­chen Archi­tek­ten­kam­mer und hat seit 2013 für die Pro­jekt­rei­he  Die Stadt­ent­de­cker in bis­her 11 Schul­pro­jek­ten (Stand Okt. 2019) in Neu­rup­pin, Schwedt/ Oder, Pots­dam und Krem­men die Pro­jekt­lei­tung über­nom­men. Auf der home­page der Bran­den­bur­gi­schen Archi­tek­ten­kam­mer wird das Pro­jekt aus­führ­lich dar­ge­stellt:

Ein­füh­rung in das Pro­jekt “Die Stadt­ent­de­cker” der Bran­den­bur­gi­schen Archi­tek­ten­kam­mer

Die Ver­ant­wort­li­chen
Das Pro­jekt wur­de im Rah­men des von Kul­tur­land Bran­den­burg initi­ier­ten The­men­jah­res »spiel und ernst – ernst und spiel. Kind­heit in Bran­den­burg« im Jah­re 2013 von der Bran­den­bur­gi­schen Archi­tek­ten­kam­mer kon­zi­piert.
Finan­zi­ell wur­de es ermög­licht durch die Insti­tu­tio­nen
—    Minis­te­ri­um für Infra­struk­tur und Lan­des­pla­nung (MIL, sie­he auch unter https://mil.brandenburg.de/sixcms/detail.php/bb1.c.408778.de) und Kul­tur­land Bran­den­burg e. V.
—    Minis­te­ri­um für Bil­dung, Jugend und Sport des Lan­des Bran­den­burg
—    Arbeits­ge­mein­schaft »Städ­te­kranz Ber­lin-Bran­den­burg«.
—    Bran­den­bur­gi­sche Archi­tek­ten­kam­mer

Seit Juni 2018 liegt ein Kurz­film zum Pro­jekt “Die Stadt­ent­de­cker” vor. Wenn Sie etwas über das Pro­jekt “Die Stadt­ent­de­cker” erfah­ren wol­len, dann kli­cken Sie hier drauf und sehen Sie selbst: https://youtu.be/H‑m6Nfqkt8g

[Text: Bran­den­bur­gi­sche Archi­tek­ten­kam­mer Die Stadt­ent­de­cker]

Der Film gibt Ein­blick in die ver­schie­de­nen Pha­sen des Pro­jek­tes, vom Eröff­nungs­ge­spräch mit betei­lig­ter Schu­le, Stadt­ver­tre­tern, pro­jekt­be­glei­ten­den­der Archi­tek­tin oder Archi­tekt über den Stadt­spa­zier­gang und die Arbeits­pha­sen bis hin zur öffent­li­chen Prä­sen­ta­ti­on der Pro­jekt­er­geb­nis­se. Anlie­gen und Inhalt des Pro­jek­tes kön­nen über den Film an die unter­schied­lichs­ten Adres­sa­ten und Per­so­nen­krei­se wei­ter­ge­tra­gen und über­mit­telt wer­den. Der Film zeigt, dass die jun­ge Genera­ti­on mit­ge­stal­ten und mit­ent­wi­ckeln möch­te.

The­ma­tisch greift der Pro­jekt­an­satz auf Vor­ar­bei­ten der Bran­den­bur­gi­schen Archi­tek­ten­kam­mer zurück, in der die Arbeits­grup­pe »Archi­tek­tur und Schu­le« seit etwa zehn Jah­ren unter der Lei­tung von Carl Schage­mann tätig ist. Die Mit­glie­der die­ser Grup­pe enga­gie­ren sich dafür, archi­tek­to­nisch bedeut­sa­me The­men in die Schu­len zu brin­gen. Sie ent­wi­ckel­ten dazu »Archi­tek­tur – Bau­stei­ne für den The­men­plan – Eine Infor­ma­ti­on für Leh­re­rin­nen und Leh­rer an den all­ge­mein­bil­den­den Schu­len in Bran­den­burg«. Die Grup­pe bie­tet den Schu­len anhand von Unter­richts­an­re­gun­gen, die in Zusam­men­ar­beit mit einer Päd­ago­gin ent­stan­den, Unter­stüt­zung bei Fra­gen der Archi­tek­tur­ver­mitt­lung an.
Im Rah­men die­ser Arbeit kon­zi­pier­te Sabi­ne Thü­ri­gen – ein Mit­glied der Arbeits­grup­pe — als eine Form des Stadt­spa­zier­gangs eine Stadt­sa­fa­ri für Babels­berg, einem Stadt­teil von Pots­dam. Sie erprob­te die Stadt­sa­fa­ri in einer Babels­ber­ger und mit Schü­lern einer Ber­li­ner Grund­schu­le und mach­te so gute Erfah­run­gen, dass die­se zum Aus­gangs­punkt des Stadt­ent­de­cker-Kon­zep­tes wur­den.

Die inter­kom­mu­na­le Arbeits­ge­mein­schaft »Städ­te­kranz Ber­lin-Bran­den­burg« wur­de 1995 zur För­de­rung des fach­li­chen Erfah­rungs­aus­tauschs der Stadt­ver­wal­tun­gen und zur gemein­sa­men Inter­es­sen­ver­tre­tung in Fra­gen der Lan­des- und Stadt­ent­wick­lungs­pla­nung gegrün­det. Seit den spä­ten 1990er Jah­ren bie­ten die Mit­glieds­städ­te der Arbeits­ge­mein­schaft in der Publi­ka­ti­ons­rei­he »Stadt­spa­zier­gän­ge« the­men­spe­zi­fi­sche Stadt­rund­gän­ge an, die sich inhalt­lich an den jewei­li­gen Kul­tur­land-The­men­jah­ren ori­en­tie­ren.

Wand­ten sich die bis­he­ri­gen »Stadt­spa­zier­gän­ge« an Tou­ris­ten und fach­lich inter­es­sier­te Besu­cher der Städ­te, ist das Ver­bund­pro­jekt »Die Stadt­ent­de­cker« erst­mals auf eine ganz ande­re Ziel­grup­pe aus­ge­rich­tet. Es wen­det sich an Kin­der und Jugend­li­che in den Städ­ten und lädt die­se ein, ihre Stadt aktiv zu ent­de­cken und eine eige­ne, ganz spe­zi­fi­sche Wahr­neh­mung der gebau­ten Umwelt zu ent­wi­ckeln. Dabei wer­den sie von erfah­re­nen Päd­ago­gen und Archi­tek­ten beglei­tet. Das Ver­bund­pro­jekt greift die bis­he­ri­gen Akti­vi­tä­ten bei­der Initia­to­ren – »Stadt­spa­zier­gän­ge« des Städ­te­kran­zes sowie »Stadt­sa­fa­ri« und »Archi­tek­tur + Schu­le« der Archi­tek­ten­kam­mer – auf und führt sie in den »Stadt­ent­de­ckern« zusam­men.

gemeinsame Projekte

Projektreihe Die Stadtentdecker

Claudia Jirka

Musik, Klang, Komposition

Jg. 1964, stu­dier­te Musik­wis­sen­schaf­ten und Ger­ma­nis­tik an der Jus­tus- Lie­big- Uni­ver­si­tät Gie­ßen, 1995–2002 Lei­te­rin der Musik­schu­le Gie­ßen, arbei­tet heu­te als freie Musik- und Thea­ter­päd­ago­gin an Kitas, Schu­len und außer­schu­li­schen Ein­rich­tun­gen, aktu­ell Chor­lei­te­rin von Avan­ti Dilet­tan­ti, Kin­der­buch­au­torin

gemeinsame Projekte

Projektreihe Musik + Architektur

Ute Wiegel

Biologie, Bionik, Umwelt

Jg. 1955, stu­dier­te Bio­lo­gie und Reli­gi­ons­wis­sen­schaf­ten und ist heu­te Dozen­tin für Bio­nik an der Päd­ago­gi­schen Hoch­schu­le Karls­ru­he, selb­stän­di­ge Muse­ums­päd­ago­gin, Buch­au­torin, Grün­dungs­mit­glied des Ver­eins For­schungs­werk­statt Natur – Kunst – Tech­nik e.V. und betreibt die Agen­tur für wis­sen­schaft­li­che und päd­ago­gi­sche Dienst­leis­tun­gen.

gemeinsame Projekte

Projekte zur Architekturbionik

aha_logo-01Referenzen

Schu­len + Kitas

GS Wil­helm Gentz, Natur­park­schu­le Neu­rup­pin
GS Rosa- Luxem­burg, Neu­rup­pin
GS Wein­berg, Am Wein­berg, Altrup­pin
GS Rote Schu­le, Ber­lin Pan­kow
GS Des­sau-Roß­lau
GS Borgs­dorf, Hohen Neu­en­dorf
GS Nie­der­hei­de, Hohen Neu­en­dorf
Come­ni­us- GS, Ora­ni­en­burg
GS Georg-Büch­ner, Gie­ßen
GS Gla­den­bach, Gla­den­bach
Musi­ka­li­sche Grund­schu­le, Holz­heim
Evan­ge­li­sche Grund­schu­le, Wis­mar
GS Ber­tolt- Brecht, Schwedt/ Oder
Goe­the- GS, Krem­men

Montesso­ri- Ober­schu­le Pots­dam
Gro­ße Stadt­schu­le, Wis­mar
Advent­schu­le, Wis­mar
Ernst-Moritz-Arndt-Gym­na­si­um, Ber­gen auf Rügen
Karl- Fried­rich- Schin­kel- Gym­na­si­um, Neu­rup­pin

Kita Bären­kin­der, Ber­lin Lich­ten­berg
Kita Wald­wich­tel & Kobol­de, Hohen Neu­en­dorf

Insti­tu­tio­nen

Stadt­la­bor, Stutt­gart
Kin­der- und Jugend­bi­blio­thek Ora­ni­en­burg
Kin­der zum Olymp, Des­sau
Hoch­schu­le Liech­ten­stein
Hoch­schu­le Wis­mar
Som­mer­aka­de­mie Wis­mar
Päd­ago­gi­sche Hoch­schu­le Karls­ru­he
Bran­den­bur­gi­sche Archi­tek­ten­kam­mer
Biber­netz
Stif­tung Ler­nen
Säch­si­sche Lan­des­ver­ei­ni­gung für Gesund­heits­för­de­rung e.V.

aha_logo-01Kooperationen