Plankton City – ein EU- gefördertes Partizipationsprojekt in Wismar

Phase 1:  Stadtrundgänge mit Jugendlichen zu ihren Orten in Wismar

Phase 2: Workshops zu Fotographie, Architektur, Stadtplanung und Grafik

Phase 3: Der Stadtplan entsteht … (Fotos: Iris vom Stein)

Was Partizipationsprojekt über 1 Jahr mit verschiedenen Workshops und dem Ziel: WISMAR- Stadtplan von Jugendlichen für Jugendliche
Teilnehmer Schüler/innen Klassenstufe 7-13
Wo+Wann Wismar/ Treffpunkt Altstadt, 2005/06
Organisation Martina Nadansky, Urban Conradi, Katrin Frenkel, Iris vom Stein
Förderung  400. gefördertes Projekt des Programms „Kleinprojekte- Lokales Handeln für soziale Zwecke“ aus dem Arbeitsmarkt- und Strukturentwicklungsprogramm des Landes Mecklenburg- Vorpommern, das aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds finanziert wir
Projektteam Martina Nadansky (Architektin), Urban Conradi (Soziologe), Iris vom Stein (Fotografin, Grafik-Designerin), Katrin Frenkel (Sozialpädagogin), Logo/ Design: Sabine Ihl, Lucienne Fleischer

Projektbeschreibung

PlanktonCity ist ein partizipatorisches Jugendprojekt, bei dem Jugendliche zwischen ca. 14 und 19 Jahren selbst zu Akteuren und „Machern“ einer eigenen Jugend- Internetseite sowie eines Jugendstadtplans von Wismar 2005/06 wurden. Inhalte, Layout und Konzeption wurden in 4 fachlich geleiteten Workshops sowie in regelmäßigen Arbeitstreffen- jeweils dienstags von 16-18 Uhr im Treffpunkt Altstadt – von den Jugendlichen selbst erarbeitet.

Hintergrund des Projektes ist der offensichtliche und von Jugendlichen selbst geäußerte Mangel an jugendgerechten Orten und Räumen in der Stadt Wismar. PlanktonCity bietet ihnen die Möglichkeit, selbst zu gestalten, Perspektiven zu schaffen, die Stadt zu ihrer Stadt zu machen. Alle vier Initiatoren haben gemäß Ihrer Berufsrichtung aus unterschiedlichen Blickwinkeln diese Situation erlebt und bereits mit Jugendlichen gearbeit. In PlanktonCity haben wir unsere Erfahrung zusammengeführt. Zum Projektstart wurden in der Stadt Plakate ausgehängt, dazu Flyerhefte in Schulen, Jugendclubs u.a. verteilt. Eine Internetseite www.plankton-city.de wurde  geschaltet. Hier finden sich alle aktuellen Veranstaltungen, die Vorstellung der workshops sowie dann später die bereits erarbeiteten Ergebnisse.

Der erste workshop fand am 21./22.10.05 statt. Unter dem Titel „warm up- Wismar abchecken“ haben Urban Conradi und Katrin Frenkel mit den Jugendlichen die Stadt erkundet, kritische, aber auch funktionierende Orte aufgespürt, um dann anschließend einen Stadtrundgang von Jugendlichen für Jugendliche zu erarbeiten. Am 25.10.05 wurde dieser Stadtrundgang mit Gästen aus Ludwigslust- dem Stadtjugendpfleger von Ludwigslust und 9 Jugendlichen- durchgeführt.

Presse

PDF
PDF
PDF
PDF