Project Description

Architektur auf der Spur der Natur

Pha­se 1: Exkur­si­on Archi­tek­tur

Pha­se 2: Werk­statt

Was Feri­en­work­shop
Teil­neh­mer 24 Kin­der im Alter 6–12 Jah­re als freie Feri­en­grup­pe (kein Klas­sen­ver­band)
Wo+Wann im Alvar Aal­to Kul­tur­haus, Wolfs­burg, März 2013
Orga­ni­sa­ti­on Forum Archi­tek­tur der Stadt Wolfsburg/ Nico­le Froberg,
Mar­ti­na Nad­an­sky
Pro­jekt­team Mar­ti­na Nad­an­sky, Nico­le Froberg, 2 stu­den­ti­sche Hilfs­kräf­te Päd­ago­gik

Projektbeschreibung

The­ma
Archi­tek­tur und Natur  haben vie­le Gemein­sam­kei­ten, die oft ganz offen­sicht­lich sind, die man aber manch­mal auch erst auf den zwei­ten Blick erkennt. Kon­struk­ti­on, Sta­tik, Form, Far­be, Mate­ri­al, Wär­me- und Was­ser­haus­halt…- dies sind The­men, die in Archi­tek­tur UND Natur eine gro­ße Rol­le spie­len und ihren Aus­druck in gebau­ter Form fin­den. Alle Lebe­we­sen- ob Mensch, Tier oder Pflan­ze- haben mit Umwelt­be­din­gun­gen zu tun, die zu viel­fäl­ti­gen und den jeweils ange­pass­ten Bau­for­men füh­ren. Schutz­funk­tio­nen ste­hen dabei an ers­ter Stel­le. Der Schutz vor Wit­te­rung und Fein­den, der Schutz von Nach­kom­men und Vor­rä­ten, sowie Schutz und Erwerb von Wär­me und Was­ser las­sen sich in Archi­tek­tur und Natur ein­drucks­voll bele­gen – und eben ver­glei­chen. Gut erkenn­bar sind  bei­spiels­wei­se kon­struk­ti­ve Gemein­sam­kei­ten, die auf dem Prin­zip glei­cher Kon­struk­ti­ons­be­din­gun­gen beru­hen (Spinnennetz/ Zug­kon­struk­ti­on, Muschel/ Beton­scha­le, Knochenskelett/ Ske­lett­bau, Grashalm/Turm). Aber auch die Umstän­de ver­schie­de­ner Lebens­for­men und ihre dar­aus ent­wi­ckel­ten Bau­for­men las­sen sich ver­glei­chen (Bienenstock/ Waben­bau, Ameisenhügel/ Pas­siv­haus).

Metho­de
Anhand von gebau­ten Archi­tek­tur­ob­jek­ten in Wolfs­burg woll­ten wir die­sen Ana­lo­gi­en von Archi­tek­tur und Natur auf die Spur kom­men. Wir haben dazu Gebäu­de und Orte in der Stadt erkun­det, ihre Ent­ste­hung ama­ly­siert, ihre Kon­struk­ti­on und Beson­der­hei­ten ver­stan­den. Wir haben eige­ne Mate­ria­li­en gesam­melt, mit Zeich­nun­gen, Col­la­gen oder Fotos gear­bei­tet. Dazu recher­chier­ten wir Bau­for­men in der Natur, die Gemein­sam­kei­ten mit unse­rer gefun­de­nen Archi­tek­tur auf­wei­sen. Dies konn­ten gesam­mel­te und gefun­de­ne  Objek­te sein (Muschel, Schne­cken­haus, Nuss…), Bei­spie­le aus Büchern oder Erfah­rungs­be­rich­te. Bei­de The­men  haben wir dann ein einem selbst gebau­ten Modell im Work­shop zusam­men­ge­führt, das z.B. eine bestimm­te Kon­struk­ti­on, ein bestimm­tes Mate­ri­al, eine bestimm­te Funk­ti­on o.ä. in den Mit­tel­punkt stel­len konn­te.  Eine Abschluss­ver­an­stal­tung prä­sen­tier­te alle Arbeits­er­geb­nis­se.

Veröffentlichung + Informationen

Buch­ver­öf­fent­li­chung von Mar­ti­na Nad­an­sky im Her­der Ver­lag

Krea­tiv Bau­en nach dem Vor­bild der Natur

Kin­der zei­gen gro­ßes Inter­es­se für den Auf­bau und die Beschaf­fen­heit von Tier­be­hau­sun­gen, Tier­kör­pern und Pflan­zen und ver­glei­chen sie mit den von Men­schen gebau­ten Din­gen, die sie ken­nen. Das Werk­statt­heft greift die Fas­zi­na­ti­on der Kin­der auf und eröff­net einen krea­ti­ven und expe­ri­men­tier­freu­di­gen Zugang zu den bei­den gro­ßen The­men­be­rei­chen Natur und Archi­tek­tur. 20 Bau-Aktio­nen für Kita- und Schul­kin­der, mit vie­len Fotos anschau­lich erklärt.
zum Buch

Ver­öf­fent­li­chung in kin­der­gar­ten heu­te
(Fach­zeit­schrift für Erzie­hung, Bil­dung und Betreu­ung von Kin­dern) Heft 06–07/2014

Ich sehe was, was du auch siehst“ – Mit Kindern unterwegs in ihrer Stadt

Stadt­ex­kur­sio­nen mit einem bestimm­ten The­ma sind eine span­nen­de Mög­lich­keit, die Wahr­neh­mung zu schär­fen und die Umge­bung neu zu ent­de­cken.

zum Arti­kel
PDF
PDF
PDF