Projekt Beschreibung

FerienUni Hohen Neuendorf

Der zwei­stün­di­ge Arbeitsprozess

Was Feri­en­Uni (Vor­le­sung + Work­shop) Hohen Neu­en­dorf 2012
Teil­neh­mer 12 Schüler*innen der Klas­sen­stu­fen 3–5
Wo+Wann Hohen Neu­en­dorf, Grund­schu­le Nie­der­hei­de, Juni 2012
Orga­ni­sa­ti­on Stadt­ver­wal­tung Hohen Neu­en­dorf, Mar­ti­na Nad­an­sky (Archi­tek­tin)
Pro­jekt­team Mar­ti­na Nadansky

War­um brau­chen Tie­re, Men­schen und Häu­ser einen Mantel?

The­ma
Män­tel sind Hül­len- sie bie­ten Schutz vor der Außen­welt, sie hül­len ein, hal­ten die eige­ne Wär­me­en­er­gie und schüt­zen so vor Käl­te. Sie schmü­cken aber auch, bie­ten Ver­ste­cke oder täu­schen etwas vor. Hül­len sind über­le­bens­wich­tig für Tie­re, Men­schen und auch für Häu­ser.

Vor­le­sung + Work­shop
In der Vor­le­sung geht es um erstaun­li­che Hül­len bei Tie­ren, Men­schen und Archi­tek­tur, um ver­blüf­fen­de Über­ein­stim­mun­gen, um unglaub­li­che Mate­ria­li­en und Kon­struk­tio­nen. Im anschlie­ßen­den Work­shop wer­den mit dem Mate­ri­al Papier eige­ne Hül­len und Kon­struk­tio­nen erprobt und präsentiert. 

Orga­ni­sa­ti­on
Für den Work­shop benö­ti­gen wir pro Kind einen ca. 5 cm hohen Sta­pel Zei­tungs­pa­pier, auch dün­ne Pap­pen und Alt­pa­pier zum Bau­en aller Art. Es soll gefal­tet, gerollt, gedreht, geschnit­ten, gelocht, geris­sen.… wer­den. Ziel ist ent­we­der eine „Moden­schau“ mit eige­nen Kör­per­hül­len aus Papier oder eine Archi­tek­tur­mo­dell­schau der umhüll­ten Papier­kon­struk­tio­nen oder bei ent­spre­chen­der Teil­neh­mer­zahl beides.