Project Description

5 Orte für Wismar- 3. Preis GOLDENER FLOH

Pha­se 1: Auf­ga­be: Fin­det einen Ort auf Eurem Schul­weg, des­sen Raum- oder Objekt­qua­li­tä­ten Ihr ver­än­dern wollt!

Pha­se 2: Werk­statt

Pha­se 3: Prä­sen­ta­ti­on + Bewer­bung für den GOLDENEN FLOH

Was Pro­jekt­wo­che in der Stadt Wis­mar
Teil­neh­mer Jahr­gangs­stu­fe 8–10 im Klas­sen­ver­band, Pro­jekt­wo­che,
16 Schü­ler 13–15 Jah­re
Wo+Wann Advent­schu­le Wis­mar, Som­mer 2004
Orga­ni­sa­ti­on + Pro­jekt­team Mar­ti­na Nad­an­sky, Mathe­leh­re­rin

Projektbeschreibung

Das Pro­jekt 5 Orte für Wis­mar, ein im Okto­ber 20404 an der Advent-Schu­le in Wis­mar durch­ge­führ­tes Archi­tek­tur­pro­jekt, hat unter 84 lan­des­wei­ten Ein­sen­dun­gen in Meck­len­burg- Vor­pom­mern den 3. Preis beim GOLDENEN FLOH 2005 erreicht.

Hin­ter­grund + Auf­ga­be
Das The­ma Archi­tek­tur und Städ­te­bau wur­de mit dem täg­li­chen direk­ten Kon­text der Schü­ler ver­knüpft. Es soll­te außer­dem Grup­pen­ar­beit außer­halb des Klas­sen­zim­mers mög­lich sein, um den Unter­richt bewußt anders zu gestal­ten. Jeder Schü­ler soll­te allein oder in Grup­pen sei­nen Schul­weg durch die Stadt unter­su­chen, doku­men­tie­ren und ana­ly­sie­ren. Der eige­ne Aus­druck der Ana­ly­se konn­te durch Fotos, Zeich­nun­gen, Tex­te oder Col­la­gen ent­wi­ckelt werden.Der Schwer­punkt lag dabei auf dem Auf­spü­ren der als sub­jek­tiv unan­ge­nehm emp­fun­de­nen Orte- inter­es­san­ter­wei­se waren das auch Orte, die durch Geruchs­be­läs­ti­gung, Lärm, stö­ren­de Win­de oder unan­ge­neh­me War­te­zei­ten auf­fie­len- es ging nur in einem der Pro­jek­te um die bau­li­chen Qua­li­tä­ten.  Nach der viel­dis­ku­tier­ten Aus­wahl von 5 Orten wur­de in Grup­pen­ar­beit in 5 Pro­jek­ten an der Ver­bes­se­rung der ana­ly­sier­ten Orte gear­bei­tet.

Ergeb­nis: 5 Pro­jek­te mit unter­schied­li­chen Ansät­zen und Schwer­punk­ten
1 Der Brü­cken­bahn­hof Bahn­hof) — Brü­cken- und Steg­an­la­ge zur Über­win­dung lan­ger Wart­zei­ten an den Bahn­schran­ken
2 Das Blaue Wun­der (Bür­ger­wei­de) — Eis­sport­hal­le als Frei­zeit­sta­ti­on und Schutz vor den kal­ten Ost­see­win­den an die­sem Ort
3 Mexi-Dorf (Alter Hafen) — neue Restau­rants und Bars als Attrak­ti­on für den unbe­leb­ten Alten Hafen
4 Die Fisch­räu­che­rei in fer­ner Zukunft (Fisch­hal­le am Hafen)- bau­li­cher Vor­schlag für eine geruchs­ar­me Fisch­hal­le
5 Lie­bes­wie­se (Alter Hafen) — Rela­x­zo­ne für die Wis­ma­rer Bür­ger

weitere Informationen

Die­se Pro­jekt­prä­sen­ta­ti­on befin­det sich im Auf­bau

PDF

Die Stif­tung LERNEN

Stif­tungs­zweck ist die För­de­rung der Bil­dung und Erzie­hung durch prak­ti­sches Ler­nen in allen Schul­ar­ten.

Ent­ste­hungs­ge­schich­te

Es war dem Domi­no Ver­lag schon immer ein Anlie­gen, Ler­nen in den Schu­len anzu­re­gen und zu unter­stüt­zen. Aus die­ser Moti­va­ti­on her­aus wur­de 1993 der För­der­preis­wett­be­werb GOLDENER FLOH ins Leben geru­fen, mit dem gelun­ge­ne Pro­jek­te und Initia­ti­ven für ertrag­rei­ches Ler­nen geför­dert und aus­ge­zeich­net wer­den. Der Wett­be­werb, der inzwi­schen bun­des­weit durch­ge­führt wird und längst zu einer Insti­tu­ti­on wur­de, ist eines der Pro­jek­te, die heu­te finan­zi­ell von der Stif­tung Ler­nen der Schul-Jugend­zeit­schrif­ten FLOHKISTE und floh! getra­gen wer­den.